GM Philipp Wolf

Grandmaster Philipp Wolf

Schon 1990 begann Philipp mit dem Kampfsporttraining. Bereits als Kind fasziniert von den kämpferischen Fähigkeiten, welche er aus dem Fernsehen kannte, wollte er ebenfalls eine Kampfkunst erlernen und wurde Mitglied im nahegelegenen Judo Club Erbach. Hier lernte und trainierte er über viele Jahre die Kampfkünste Judo und Ju Jutsu.

Bereits im Alter von 13 Jahren begann er an vielfältigen Lehrgängen teilzunehmen und kam hierdurch erstmalig in Kontakt mit den philippinischen Kampfkünsten. Die schnellen wirbelnden Stöcke und Macheten zogen Ihn sofort in ihren Bann und er ergänzte sein Training durch die philippinischen Kampfkünste und insbesondere das Modern Arnis Programm des DAV.

1998 begann er – beeinflusst durch die UFC 1 und 2, sich mit dem Brazilian Jiu-Jitsu zu beschäftigen. Im Jahr 1999 wurde er Schüler von Mario Stapel und Trainierte bei ihm BJJ, Grappling, Muay Thai und MMA. Unter seinem Coaching konnte er erfolgreich an diversen Amateur und Profi MMA Wettkämpfen teilnehmen und blieb hier ungeschlagen. Auf Grund seiner beruflichen Tätigkeit als Arzt konnte er, bedingt durch die Beruflichen Anforderungen die der Schicht- und Ambulanzdienst im Krankenhaus mit sich brachten, seine Wettkampflaufbahn nicht weiter verfolgen und widmet sich nun vorwiegend der Verbreitung und Lehre der Kampfkünste.

Geprägt durch seine kämpferischen Erfahrungen im Vollkontakt, suchte er auch im Bereich der philippinischen Kampfkünste stets nach der Umsetzbarkeit der erlernten Techniken im Kampf und Sparring. Die Reputation des Modern Arnis Gründers Remy A. Presas als hervorragender Kämpfer motivierte Ihn, die kämpferischen Wurzeln des – eher auf Selbstverteidigung, Kampfkunst und Breitensport ausgelegten – Modern Arnis näher zu erforschen. Da Remy Presas ebenfalls Schüler des Balintawak Self Defense Club war, und er nach Erzählungen wohl – wenn er kämpfen musste – regelmäßig auf seine im Balintawak erlernten Fähigkeiten und Techniken zurück griff, war der Grund für Philipp Wolf, sich näher mit diesem Stil auseinander zu setzen.

Seit 2002 trainiert und studiert er nun das Balintawak und nutzte jede Gelegenheit, näheres über diesen Stil zu erfahren und ihn zu trainieren. Seither konnte er Einblicke in vielfältige „Linien“ und Trainingsmethoden des Balintawak erhalten. Hierzu gehörten u.A. Trainings mit GM Bobby Taboada, GM Bobby Tabimina, GM Tony Veek, GM Faustino „Tonying“ Patalinguh, Meister Dieter Roser, Meister Joe Lohman und vielen anderen. In den Jahren 2006 und 2007 verbrachte er knapp 3 Monate auf den Philippinen um das Balintawak Eskrima und die Wurzeln des Modern Arnis „an der Quelle“ zu  lernen und zu trainieren.
Zunächst lernte er 2006 in Manila unter GM Bobby Tabimina. Im Jahre 2007 trainierte unter der Anleitung der Großmeister Nicomedes „Nick“ Elizar und dessen Freund aus Kindertagen, GM Bobby Taboada (der eigentlich mittlerweile in Charlotte NC, USA zu Hause ist aber zu dieser Zeit zu Familienbesuchen in Cebu war).
Zu dieser Zeit wurde er als Schüler von GGM Nicomedes „Nick“ Elizar auch Mitglied des Word Nickelstick Baintawak Clubs und er trainierte zusätzlich unter der Anleitung von Nicks Söhnen Niel und Normen Elizar, die ihrerseits, neben dem Unterricht durch ihren Vater, von einigen der größten Balintawak Großmeister wie Bobby Tabimina, Bobby Taboada, Pacito „Chto“ Velez ausgebildet wurden, und anderen Meistern und Großmeistern des World Nickelstick Eskrima Clubs wie GM Max Caballes und Junie Elizar.

Seit 2007 unterrichtet und verbreitet GM Philipp Wolf das Balintawak Eskrima in Deutschland und Europa.
Durch seine strukturierten Ausbildungslehrgänge konnten bereits eine Vielzahl neuer Trainingsgruppen im In- und Ausland entstehen. Neben seiner Tätigkeit auf nationaler Ebene konnte er das Balintawak Eskrima bereits in England, Polen, Griechenland, China und sogar direkt auf den Philippinen unterrichten.

Am 15.09.2019 wurde Ihm in Cebu City, Philippinen, in Anerkennung für sein Engagement und seine Verdienste um die Verbreitung der philippinischen Kampfkünste und Kultur und natürlich des Balintawak Eskrima,  von Great-Grandmaster Nicomedes „Nick“ Elizar, Gründer des Nickelstick Eskrima, Balintawak Style, der Titel „Grandmaster“ (Großmeister) des Nickelstick Balintawak Eskrima verliehen.

Im Laufe der Jahre konnte GM Philipp Wolf bei einer Vielzahl hervorragender Lehrer, Meister und Großmeister lernen sowie unterschiedliche Kampfstile erlernen.
Zum aktuellen Zeitpunkt zählen zu seinen vielfältigen Graduierung und Lizenzen unter anderem die Folgenden (Stand 07.05.2020):

Graduierungen, Lizenzen & Trainingserfahrungen:

Philippinische Kampfkünste / Filipino Martial Arts:
    Balintawak Eskrima 
        – Grandmaster (verliehen durch Nicomedes “Nick” Elizar/Nickelstick Balintawak)
        – Erster Instructor für Nickelstick Balintawak in Deutschland
        – Ambassador der WEBAF (World Eskrima Balintawak Arnis Federation) unter Großmeister Bobby Taboada
    Modern Arnis 
        – 5. Dan, Schwarzgurt / Lakan Lima (DAV & IMAFP)
        – Mitglied im Lehrteam des Deutschen Arnis Verbandes (DAV)
        – DAV-Lizenztrainer, DAV-Prüfer bis 1.Klase
        – 2. Vorsitzender & ehem. Mitglied der technischen Kommission des DAV
        – Mitglied der Gründungsversammlung der Worldwide Family of Modern Arnis, Taygatay/Philippinen 2006
    Cacoy Doce Pares Eskrima / Eskrido 
        – 2. Dan, Scharzgurt (CDPWF, Ciriaco “Cacoy” Canete)
        – Associate Instructor unter GM Richard Bustillo (IMB)
    Inosanto-LaCoste Kali System 
        – 1. Instruktor-Stufe & Level 4 (unter Lars Helms / Kenpokan)
        – Stufe 6 Inosanto-Kali (FKA / Udo Mueller)
    Modified Tapado 
         – Advanced Instructor (MTI / Mike Vasquez)
    Abanico Tres Puntas Training unter Großmeister Rene Tongson (PCAI)
    IKAEF-Systems 
        – Phase 5 (IKAEF / Jeff Espinous, Johann Skalberg)
    Pekiti Tirsia Kali 
        – Lakan Isa (PTGO / Tim Waid)

Jun Fan Gung Fu / Jeet Kune Do / JKD:  
    – Associate Instructor unter Großmeister Richard Bustillo (IMB)
    – 1. Instruktor-Stufe / 5. Schülerstufe (unter Ralf Beckmann / Kenpokan)
    – Instruktor-D / 6. Schülerstufe (unter Udo Müller / JFJKDA)

Weitere Graduierungen und Lizenzen:
Ju-Jutsu 
(5. Dan, Trainer B „Gesundheitsförderung & Prävention“ Ju-Jutsu, Fachübungsleiter-C Ju-Jutsu, Trainer-C Breiten- und Leistungssport Ju-Jutsu), Judo (3. Dan (KJK), 1. Dan (DJB)), Gracie / Brazilian Jiu-Jitsu (1. Dan unter Reyson Gracie), Jiu-Jitsu (1. Dan, DJJV), Kyusho Jitsu (1. Dan, KJWA), Submission Wrestling (seit 2000), American Kenpo (1.Dan & Qualifying Instructor Level 3 (IKCA / OAK / IKI)), Taekwondo (3. Dan (Jidokwan), 2. Dan (Kukkiwon), Kickboxen (WAKO, seit 1999), Muay Thai / Thaiboxen (seit 2000), ValeTudo / MMA / Shooto (seit 2000), Tai Ji Quan (Chen & Yang seit 2006), Hapkido (8. Kup)

Zu seinen herausragendsten Wettkampferfolgen zählen zum Beispiel:
    – Sieger beim “Pride and Glory III” (Profi Vale Tudo/Free Fight) 2004
    – Vize-Weltmeister Ju-Jutsu Combat 2003
    – Europameister Shooto 2002
    – 2-facher Europameister Kickboxen / Formen 2001
    – Deutscher Meister Ju-Jutsu Formen 2001
    – Deutscher Meister Kickboxen / Formen 1999
    – 4-facher Florida-Staatsmeister Taekwondo 1997

Sonstiges:
    – Fittness Trainer A-, B- und C-Lizenz
    – Functional Trainer A & B Lizenz
    – Trainerlizenz für „Funktionelles Kleingruppentraining“
    – Fachübungsleiter Breitensport, Kinder & Jugend  (LSBH)


<- zurückStartweiter ->